Schulpatenschaften

Bildung soll allen zugänglich sein. Man darf keine Standesunterschiede machen.

Konfuzius

 

Eine solide Bildung ist die Basis für eine gute Zukunft, besonders in einem Entwicklungsland wie Nepal. Um einem Kind eine solche Schulbildung zu ermöglichen, reichen bereits wenige Euro im Monat aus.

Viele Familien sind jedoch so arm, dass sie das Schulgeld für ihre Kinder nicht aufbringen können. Es scheitert oft an wenigen Rupien. Manche Kinder müssen vorzeitig die Schule verlassen. Ältere Kinder setzen oft ein Schuljahr aus, um sich das Geld für das nächste Schuljahr durch harte Arbeit selbst zu verdienen. Der Anschluss fällt dann oft sehr schwer. Viele Kinder können aber auch gar nicht zur Schule gehen.

Durch die Übernahme einer Schulpatenschaft schenkst du einem Kind nicht nur die Chance auf eine bessere Zukunft, sondern auch ganz viel Hoffnung und Motivation.


Raj

Lies auf: English Lieber mit einem Säufer verheiratet zu sein, als gar keinen Mann zu haben – das klingt hart und nach westlichen Maßstäben absolut unverständlich. Hier in Nepal ist dies jedoch traurige Realität. Eine Frau, die mit einem Alkoholiker verheiratet ist, ist eine arme Frau. Eine geschiedene oder gar …

Mehr lesen