Paten gesucht!

Das sind Puspa (12) und Laxmi (4)

Diese beiden Geschwister wissen nicht mal, wie es ist, in einem richtigen Haus zu leben. Sie wohnen mit ihren Eltern in einer kleinen Lehmhütte am Rand eines Feldes. Ihr Papa ist mit 65 Jahren bereits ein alter Mann, der zudem mit einer Erkrankung der Atemwege kämpft. Er hat gute Tage, wo er am normalen Leben teilnehmen kann, aber immer öfter auch Tage, an denen er apathisch im Bett liegt und sich nicht um seine kleine Tochter kümmern kann. Deshalb kann die Mutti keiner geregelten Arbeit nachgehen und hilft, wann immer sie die Möglichkeit dazu hat, den Bauern auf dem Feld. Oft weiß die Familie am Morgen nicht, wovon sie sich am Abend ernähren soll, so dass sie auf die Feldfrüchte angewiesen sind, die je nach Saison gerade wachsen.

Im vergangenen Jahr hörte ich durch meinen Freund Suman von dem Schicksal der Familie. Dies ging mir so zu Herzen, dass ich von den Spendengeldern spontan das Schulgeld für ein Jahr bezahlt habe.

Jetzt wird sich sicher der eine oder andere zu Recht fragen, ob es denn Sinn macht, für eine 4jährige eine Schulpatenschaft zu unterstützen. Dies habe ich sowohl bei Freunden als auch im Gespräch mit den Lehrern hinterfragt. Ja, es macht Sinn! Zum einen, weil die Mutti der beiden Kinder dann Zeit für einen richtigen Job hätte, wenn auch die kleine Laxmi tagsüber in Obhut ist. Zum anderen, weil der Vater der beiden Kinder sicher nicht mehr allzu lange leben wird. Wenn Laxmi in der Vorschule bereits gut lernen kann, kann sie durchaus auch mal eine Klasse überspringen, um so letztendlich schneller zu einem Abschluss zu gelangen und auf eigenen Füßen zu stehen.

Und es war eine gute Entscheidung. Gestern schickte mir Suman die Fotos der beiden Geschwister. Was für ein Unterschied zu denen vom vergangenen Jahr!!! Die Kinder haben sich prächtig entwickelt.

In wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr in Nepal. Es wäre einfach wunderbar, wenn ich den beiden Geschwistern auch für die Zukunft Unterstützung in Form einer Patenschaft zusichern könnte.

Wer möchte dieser Familie gern helfen und eine Patenschaft für eines dieser Kinder übernehmen?

Bitte schickt einfach eine Mail an   michi@hope-for-nepal.com   mit dem Namen des Kindes, welches ihr unterstützen möchtet.

Update 07.04.2016 / Die kleine Laxmi hat eine liebe Patin gefunden. Vielen Dank, liebe Renate, für diese großartige Unterstützung!

Update 20.11.2016 / Auch Puspa’s schulische Zukunft ist nun gesichert. Herzlichen Dank, liebe Dagmar, für die Übernahme der Patenschaft!

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.