Darf ich vorstellen…?

Die Hilfe für Nepal liegt mir sehr am Herzen. Deshalb habe ich auch vor einigen Monaten mein Nepal-Projekt ins Leben gerufen.

Für Euer Vertrauen und Eure großartige Unterstützung bin ich sehr dankbar. Ich bin mir aber auch der großen Verantwortung bewusst, die damit einher geht.

Gerade bei den Bildern des Erdbebens wird einem klar, wie schnell sich das Leben ändern oder zu Ende sein kann. Auch mir kann mal etwas passieren. Was passiert dann mit den Spenden, die auf dem Konto liegen? Können die Schulpatenschaften weiter laufen? Wer hält den Kontakt zu den Patenkindern?

Und genau deshalb möchte ich Euch heute Corinna Voss vorstellen!

Corinna und ich sind uns bereits beim Trekking in Nepal begegnet, ohne uns damals zu kennen. Über einen gemeinsamen Freund, den Sherpa Dawa, sind wir in Kontakt gekommen.

Corinna teilt nicht nur meine Liebe zu Nepal, sie unterstützt auch mein Projekt auf unterschiedlichste Weise. Wir haben uns in den letzten Tagen sehr intensiv zu der Lage in Nepal und unseren Möglichkeiten der Unterstützung dieser Menschen ausgetauscht. Corinna ist durch ihre Reisen mit den Strukturen in Nepal vertraut und hat ein gutes Gefühl dafür, worauf es vor Ort ankommt.

Wir werden uns im Oktober in Kathmandu treffen und gemeinsam das Kinderhaus sowie ein paar Patenkinder besuchen. Ich werde Corinna mit meinen Freunden Tashi, Suman und Sabin, die als Bindeglied zwischen uns und den Kindern fungieren, bekannt machen. Eine Liste mit den Namen der Patenkinder sowie den Kontaktdaten der Paten habe ich bereits bei Corinna hinterlegt.

Corinna hat mein vollstes Vertrauen!

DANKE, liebe Corinna, für Deine so wertvolle Unterstützung und dafür, dass Du diese große Verantwortung gemeinsam mit mir trägst.

Wer mehr über Corinna erfahren möchte, kann sich hier gern informieren: http://cov96.tumblr.com/

 

RIMG0703

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.