Unfassbar wütend!

Ich könnte vor Wut in den Tisch beißen!!!

In den letzten Wochen habe ich ja schon mehrfach über die Korruptheit und Unfähigkeit der nepalesischen Regierung berichtet.

Eine Regierung, die ihr Volk gnadenlos im Stich gelassen  und es bis heute noch nicht geschafft hat, zumindest eine Grundversorgung aller Erdbebenopfer zu sichern. Von der staatlich ‚versprochenen‘ monetären Unterstützung ganz zu schweigen. Eine Regierung, die Hilfsgüter zurückgehalten und diese für ihre höchst eigenen ‚Bedürfnisse‘ missbraucht hat. Eine Regierung, die froh sein kann, dass es internationale Hilfsorganisationen und private Initiativen gibt, die sich um die Erdbebenopfer kümmern, diese medizinisch versorgen, ihnen Nahrung und Obdach geben – kurz gesagt, die deren Job machen.

Diese Regierung maßt es sich an, Hilfsprojekte zu reglementieren und von ihrer Kontrolle abhängig zu machen!

Kurz vor dem Monsun haben meine Freunde begonnen, die Aankura Schule in Dolakha notdürftig  herzurichten, damit die Kinder vor dem Monsun geschützt sind. Danach soll diese Schule durch Spendengelder massiv aufgebaut werden. Und genau dafür stellt die Regierung hohe Auflagen. Es darf, unter Androhung von Strafe, nichts gebaut werden, was die Regierung nicht abgesegnet hat.

Als mir Tashi darüber berichtet hat, bin ich fast geplatzt vor Wut!!!

Mittlerweile hat Tashi sämtliche nötigen Papiere beschafft und sogar eine Zeichnung von einem befreundeten Ingenieur anfertigen lassen. Dadurch haben wir nun die offizielle Erlaubnis der Regierung erhalten und dem Wiederaufbau der Aankura-Schule steht nichts mehr im Wege.

Tashi und seinen Freunden ist es am Sonntag gelungen, in die durch Erdrutsche und Schlammlawinen abgeschnittene Bergregion vorzudringen und den Menschen neben Hilfsgütern auch diese tolle Nachricht zu überbringen.

Auch ein paar Volontäre begleiteten diese Gruppe. Als Corinna diese Fotos sah, erkannte sie darauf die beiden jungen Frauen, die in Köln den Benefizabend für Nepal mit organisiert haben.

Die Welt ist ein Dorf!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.