Voller Erfolg der ‚Bergdoktoren‘

In verschiedenen Artikeln hier im Blog hatte ich bereits ausführlich über die großartige Arbeit meiner Freunde in Nepal berichtet. So auch von Madhu, der sich mit einem Team von Ärzten und medizinisch geschulten Freunden um die Versorgung und Betreuung der Menschen in den entlegenen Bergregionen kümmert.

Es ist schwer zu ermessen, was meine Freunde vor Ort leisten, wenn man die Bedingungen nicht selber erlebt hat. Es gibt immer wieder Rückschläge und Schwierigkeiten, mit denen sich die Helfer vor Ort auseinandersetzen müssen.

Deshalb freue ich mich umso mehr, euch über den wirklich großen Erfolg von ‚meinen Bergdoktoren‘  berichten zu können.

Durch das verschmutze Wasser traten vermehrt Wurmerkrankungen, hohes Fieber und Durchfälle auf. Ebenso erhöhte sich die Gefahr, an Typhus zu erkranken. Nach umfangreichen Notbehandlungen  wurden in dem kleinen ‚Health Post‘  Medizin und Verbandsmaterial  deponiert und von einem Verantwortlichen aus dem Dorf verwaltet. Zwischenzeitlich ist Madhu mit seinem Team mehrmals in die Bergdörfer gereist, um nötige Impfungen und Behandlungen durchzuführen.

Gestern erhielt ich die Nachricht, dass zwei große Dörfer in der Region Nuwakot völlig seuchenfrei und die Dorfbewohner ohne  ernsthafte Beschwerden sind. Ist das nicht wunderbar!!!

Dies war nur durch Eure Unterstützung möglich! Madhu hat mich gebeten, Euch allen im Namen seines Teams und vor allem der Dorfbewohner seinen tiefempfundenen Dank zu übermitteln. Und diesem Dank schließe ich mich von ganzem Herzen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.