Erschüttert und wütend…

Gerade erreichte mich eine Nachricht von einer jungen Krankenschwester aus Kathmandu. Ich bin erschüttert und wütend!!!

Die junge Frau arbeitet seit der furchtbaren Katastrophe nahezu ununterbrochen und versorgt Verletzte. Sie bat mich inständig, ihren Hilferuf weiterzuleiten. Sie erzählt mir, dass die Menschen, die Nepal unterstützen wollen, keinerlei Spenden direkt an die Regierung leisten sollen. Die Regierung tut nichts!!! Sie stellt weder Zelte noch Nahrung oder Wasser zur Verfügung. Die Menschen haben nichts, womit sie sich nachts gegen die Kälte und den Regen schützen können. Von medizinischen Instrumenten und Verbandsmaterial ganz abgesehen.

Nur ab und zu, wenn die Medien übertragen, tut sich die Regierung groß und gibt einige Sachen ‚medienwirksam‘ heraus.

Ich denke, ich kann behaupten, Nepal gut zu kennen. Und genau dieses Verhalten der Regierung bestätigt es mir wieder. Ich weiß um die Korruption und Vetternwirtschaft in diesem Land. Und ich weiß auch, dass die Menschen dort, ohne die direkte Hilfe aus anderen Ländern keine Chance haben.

Und noch etwas macht mich wütend! Viele Menschen sind auf der Flucht aus dem Kathmandu-Tal. Dieses Tal ist so dicht besiedelt, dass die Menschen kaum ausweichen können. Dazu kommt der Mangel an Trinkwasser und Nahrung. Diese Menschen wollen in die ländlichen Gebiete, eventuell bei Verwandten unterkommen. Und genau diese Not machen sich die Taxi- und Busfahrer zunutze.

Sie schrauben die Preise für den Transport dermaßen in die Höhe, dass es für die Menschen unmöglich ist, diese zu bezahlen.

Die junge Krankenschwester hat Angst vor Bestrafung und Repressalien. Sie bat mich, ihren Namen nicht zu nennen. Und sie bat mich auch, die Menschen zu informieren, jetzt von einer Reise nach Nepal abzusehn. Wasser und Nahrung ist knapp, Unterkünfte sowieso. Und es machen sich Krankheiten breit, die zu Epedemien führen werden. In ihrer Umgebung ist bereits die Schweinegrippe ausgebrochen.

Meine Hoffnung liegt nun auf den großen Hilfsorganisationen wie Arche Nova e.V., THW, I.S.A.R. u.a. Diese sind aufeinander eingespielt und können professionelle Hilfe leisten. Sie haben das entsprechende Equipment (aufblasbare OP-Säle, medizinisches Material, Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Essenspakete usw.) dabei und versorgen sich selbst. Ich bin dankbar und voller Respekt für die Arbeit dieser Helfer!

Hier der Originaltext des Hilferufs:

Tq for doing soo bt plz give to responsible person bcoz our government is nt giving everything to people … dont know where the foods,cloths, money went ….. they jus give little to show the media n all ….. i dont know how to explain bt i hope u understood….

One of my friend posted at Facebook plz read it

 „Dear, Facebook people outside nepal n foreign,rescue team please don’t handover. Anything to nepalese government. Please, please my humble request.our government Is not giving any campaign tent nor food/water… 3days n night we stay on open sky, suffering from rain n cold whether wid small kids..from such climate some of us and kids are getting sick…. lets help each other wth kind heart stop being selfish.“

Sister m frm Nepal frm Kathmandu… n Thank GOD m alive…. I m living in rent… we r middle class family….Am a Nurse work at Hospital …  ..Government hosptal…. What to do m bg at my work… i cant ran away if EarthQuake came then coz i cant live my Patient….

And u know when first EarthQyake came i was at Operation…. m at OT „Operation Department“ ….It was unforgottable experience n memory too...

N sister u said u will come Nepal as soon as possible bt i request u to not come bcoz here plz …. Bcoz in Nepal „Swine Flue“ is increasing we all hav started wearing mask ….. It may also suffer n i dont want that Soo dont come here…. U can send collected Donation to responsible person….

 

11178568_1087541374593997_744850450_n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.